Sonntratn

6,5 Kilometer, 400 Höhenmeter, 2 Stunden

Wer es sich an einem schönen Tag  auf diesem Bankerl gemütlich macht, der sollte die Sonnencreme nicht vergessen.
Wer es sich an einem schönen Tag auf diesem Bankerl gemütlich macht, der sollte die Sonnencreme nicht vergessen.

 

Es ist ein Wintertag wie aus dem Bilderbuch, als wir den Sonntratnweg unter die Stiefel nehmen: Null Grad, Sonne, wolkenloser Himmel. Als wir nach etwa 50 Minuten und einem problemlosen Anstieg oben ankommen und an einem windgeschützten Platzerl Brotzeit machen, können wir die Jacken getrost ausziehen. Wir greifen Sonnencreme und fühlen uns — schon wegen der großartigen Aussicht — dem Himmel ganz nah.

Zum Ausgangspunkt gelangt man, indem man von Bad Tölz aus auf der Lenggrieser Straße etwa sieben Kilometer in südlicher Richtung fährt. Am besten orientiert man sich an den Hinweisschildern zum Reiserlift. Kurz hinter dem Gaißacher Ortsteil Grundern halten wir am kostenpflichtigen (3 Stunden  50 Cent) Wandererparkplatz.  Am Schild jenseits der Straße beginnt die Tour. Nach  250 Metern hat man die Wahl: Links geht‘s zum etwas steileren Sonntratnsteig, rechts zum unschwierigen Sonntratnweg. So oder so: Abkürzer sollt man bitte meiden: Auch Wanderstiefel verursachen Erosionsschäden.

 

Zur Kartendarstellung auf GPSies.com bitte hier klicken

Die GPS-Daten zum Download im gpx-Format
Sunntratn.gpx
GPS eXchange Datei 41.1 KB
Die Tourenbeschreibung zum Download im pdf-Format
Sonntratn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 829.4 KB